PL RU

Förderkreis
Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V.

Save the Date - 07. Nov. 2017: Außenminister von Luxemburg Jean Asselborn hält die diesjährige Tischrede

In diesem Jahr, am 07. November 2017 findet unser traditionelles und zwölftes Charity-Dinner für den RAUM DER NAMEN wieder im Hotel Adlon statt.
Und wir freuen uns sehr, den Außenminister von Luxemburg und im Europäischen Parlament Jean Asselborn als Festredner begrüßen zu dürfen.

In diesem Jahr möchten wir der ermordeten Juden aus Ostgalizien, Lemberg, gedenken.
Dort ermordeten SS-Einsatzgruppen ab dem Sommer 1941 über 400.000 Jüdinnen und Juden. Zunächst erschossen sie die Männer, darunter insbesondere Mitglieder der polnisch-jüdischen „Intelligentsia“. Anschließend wurden die Häuser und Wohnungen der Ermordeten geplündert und wertvolle Kunstwerke: Teppiche, Gemälde, Schmuck und Antiquitäten geraubt. Ab dem Frühjahr 1942 wurden Zehntausende in das Vernichtungslager Belzec deportiert und dort mit Motorabgasen ermordet. Nur wenige tausend Lemberger Juden erlebten das Ende des Zweiten Weltkrieges.

 

Prominente Unterstützer und Charity-Botschafter für den Raum der Namen

Prominente Unterstützer und Charity-Botschafter des Förderkreis Projektes „Raum der Namen“ sind seit Jahren ARD-Moderatorin Anne Will, die Schauspielerin Iris Berben, der Anwalt Prof. Dr. Peter Raue, Regisseur Michael Verhoeven sowie die Schauspieler Ulrich Matthes und Gerd Wameling. Neu im Bunde der Raum der Namen Botschafter ist seit 2016 Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.

 

 

 

Preis für Zivilcourage gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus 2017

Mit dem mittlerweile traditionsreichen Spendendinner wird nicht nur wieder Spenden für die Weiterentwicklung des Raum der Namen unterhalb des Holocaust Denkmal gesammelt, sonder auch ein aktives Zeichen gesetzt für Zivilcourage und gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus. 

Deshalb wird auch in diesem Jahr wieder vom Förderkreis - gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde zu Berlin- der mit 3.000 € dotierte Preis für "Zivilcourage - Gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus" verliehen.

Der Preis wird einmal jährlich an eine natürliche oder juristische Person oder eine Bürgerinitiative verliehen, die durch ihr öffentliches Auftreten beeindruckt hat. Im letzen Jahr wurde Steffi Brachtel aus Freital geehrt. Die 41-jährige Kellnerin zeigt in ihrer Heimat im besonderen Maße Zivilcourage und hilft Flüchtlingen bei der Integration. Dabei stellt sie sich unter anderem aktiv gegen Hasskommentare auf Facebook und gegen Freunde sowie Bekannte, die fremdenfeindliche Ansichten haben. 

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, setzten Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.

Anmeldung unter
info@holocaust-denkmal-berlin.de oder 
Telefon: 030-28 04 59 60, Mo/Mi. oder Fr. zw. 10.30 h und 14 Uhr.

Online spenden »

Anmeldung zur Teilnahme Charity Dinner 07. Nov. 2017

Wenn Sie am diesjährigen Charity Dinner für den "Raum der Namen" teilnehmen möchten, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:
Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V.

Ansprechpartner: Frau Christel Benchea 

Telefon: +49 (0)30 28 04 59-60
Fax: +49 (0)30 28 04 59-63
info@holocaust-denkmal-berlin.de
Gedenkstein legen!

Helfen auch Sie und legen einen Gedenkstein für die Erstellung weiterer Biogafien für den Raum der Namen. Vielen Dank.

[..mehr]

Newsletter

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Events.
 
 

[..bestellen ]

Auch Sie können unsere Arbeit unterstützen. Vielen Dank!



Seite weiterempfehlen
Druckansicht
A- A A+