Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V.

Presseanfragen

AUNAHME PRESSEVERTEILER

Bitte Email an presse@holocaust-denkmal-berlin.de

SONSTIGE ANFRAGEN

Telefon:|+49 (0)30 28 04 59-60

Fax:|+49 (0)30 28 04 59-63

info@holocaust-denkmal-berlin.de


AKKREDITIERUNG

Förderkreis Denkmal e.V.
presse@holocaust-denkmal-berlin.de

BRÜCKEN BAUEN! Flucht und Exil - Flucht und Asyl

Brücken bauen zwischen Exilerfahrungen im Nationalsozialismus und den Asylerfahrungen im heutigen Deutschland. Ein Förderkreisprojekt speziell für Schüler- und Jugendgruppen.

Terminüberblick 2018 Förderkreis Schülerprojekt

01. März 2018
11.00 h – 13.00 h
Landesvertretung Saarland  
mit Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer

Thema: HANNAH ARENDT

Einführung & Moderation: 
Lea Rosh. 1. Vorsitzende Förderkreis Denkmal e.V.

Teilnehmer Schulen:
BBZ Merzig, Saarland, 46 Schüler/innen
Elinor-Ostrom-Schule Berlin, 11 Schüler/innen
Evang. Schule Berlin-Zentrum, 25 Schüler/innen

 

16. April 2018 
9.15 h – 11.15 h
Schwarzkopfstiftung Berlin

Thema: ELSE LASKER SCHÜLER
Moderation: Lea Rosh im Gespräch mit der Journalistin und Schriftstellerin Kerstin Decker

27. April 2018
17.00 h – 19.00 h
Landesvertretung Rheinland-Pfalz 
mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer
Thema: ANNA SEGHERS   
Moderation: Dr. Melchert / D. Kähler
Schulen: Anna-Seghers-Schule Mainz + Anna-Seghers-Schule Berlin

08. Mai. 2018
17.00 h – 19.00 h
       
Schwarzkopfstiftung Berlin
Thema: ANNA SEGHERS
Moderation: N.N.
Schulen: Felix-Mendelsohn-Bartholdy-Gymnasium und ein bis zwei weitere Schülergruppen

 

05. Nov. 2018
Uhrzeit: 19.00 h 
Landesvertretung Niedersachsen
Thema: „Recha Freier“
Moderation: Lea Rosh 
Schulen: aus Niedersachsen
Anmeldung bis zum 05. Nov. 2018 unter:
https://www.anmeldung.lv-niedersachsen.de/event.php?vnr=5b-20c&mid=2



 

28. Nov. 2018
Uhrzeit: 18 h
Landesvertretung Schleswig-Holstein 
mit Ministerpräsident Daniel Günther
Thema: THOMAS MANN und 
Familie MANN
Moderation: Prof. Wißkirchen
Schulen: aus Schleswig-Holstein

 

Schülerprojekt "Brücken bauen Flucht und Exil - Flucht und Asyl" wird unterstützt durch

Projektpartner:

Schwarzkopfstiftung & Deutsche Bank

Newsletter bestellen

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Events.
 [..bestellen ]

Führungen & Öffnungszeiten

Auf Anfrage:
Führungen durch Mitglieder des Förderkreises. Anfragen bitte an Christl Benchea, Tel.: +49-(0)30-280459-60.

Öffnungszeiten Ausstellung "Ort der Information" unterhalb des Stelenfeldes
Ort: Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin

April - Sept.: 10 - 20 Uhr. 
Letzter Einlass: 19.15 Uhr

Okt. - März: 10 - 19 Uhr. 
Letzter Einlass: 18.15 Uhr

Montags geschlossen

24.-26. Dez. geschlossen
31. Dez. ab 16 Uhr geschlossen. 
An allen anderen Feiertagen ist geöffnet,
einschließlich Ostermontag, Pfingstmontag und dem 1. Mai

Stelenfeld: täglich 24h zugänglich

Eintritt frei

Adresse: Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin

Das Stelenfeld des Denkmals sowie die Ausstellung im Ort der Information ist weitestgehend barrierefrei.

[..mehr ]


Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:

Aktuelles & Presse

Sonderausstellung & Lesungen: "Verbrannte Bücher - Von den Nazis verfemte Autoren"
[...mehr]

 

Die Botschafter

Unsere prominenten Botschafter für den "Raum der Namen" im Holocaust Denkmal setzen sich ein für das Vergessene. [..mehr ]

Gedenkstein legen!

Helfen auch Sie und legen einen Gedenkstein für die Erstellung weiterer Biogafien für den Raum der Namen. Vielen Dank.

[..mehr]

SPENDENKAMPAGNE „Raum der Namen“Helfen auch Sie und legen Sie einen symbolischen  „Gedenkstein“Unsere ......Botschafter Mehr »Schülerprojekt 2018...   Brücken bauen ...Schulen gegen Rassismus  mehr lesen »Hand in Hand ...    unsere Arbeit gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit -  Aktuelles »

SPENDENKAMPAGNE „Raum der Namen“

Helfen auch Sie und legen Sie einen symbolischen „Gedenkstein“

Unsere ...

...Botschafter Mehr »

Schülerprojekt 2018...

Brücken bauen ...Schulen gegen Rassismus mehr lesen »

Hand in Hand ...

unsere Arbeit gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit - Aktuelles »


16. Jan. 2019: Einladung zur Eröffnungsveranstaltung der Reihe WELTWEITES EXIL 2019

ES GEHT ENLICH WEITER! 

Neun Veranstaltungen des Förderkreises
"Denkmal für die ermordeten Juden Europas", über Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die von den Nazis ins Exil gejagt wurden. Bereits 2014, 2015 und 2017 wurden Schriftstellerinnen und Schriftsteller unter der Förderkreis Veranstaltungsreihe "Weltweites Exil" porträtiert.

Wann: 16.01.2019 Wo:  Instituto Italiano di Cultura Berlino, Hildebrandstraße 2, 10785 (Tiergarten) Beginn: 19 Uhr, Einlass: 18 Uhr
(bitte unbedingt Personalausweise mitbringen !!)

Die Reihe wird von dem Förderkreis "Denkmal für die ermordeten Juden Europas e. V" veranstaltet, von Dr. Felix Klein, dem Antisemitismus-Beauftragten der Bundesregierung. -> mehr zur Veranstaltungsreihe


KAUFEN UND GUTES TUN! Vor dem Verstummen, Konzert im Denkmal Gebundenes Buch – 1. Dezember 2018

Hier bestellen: Vor dem Verstummen, Konzert im Denkmal Gebundenes Buch – 1. Dezember 2018: 
Vom Kaufpreis gehen 5 Euro in gemeinnützige Projekte wie den "Raum der Namen" in der Dauerausstellung unter dem Holocaust Denkmal.

Das Konzert im Holocaust Denkmal gehört zu den einzigartigsten Veranstaltungen der letzten Jahre. 
In beeindruckenden Bildern wird die Entstehungsgeschichte des Denkmals und die faszinierende Umsetzung dieses besonderen Ereignisses im Buch beleuchtet. Zur Uraufführung des eigens für diesen Anlass von Harald Weiss komponierten Stücks „Vor dem Verstummen" fanden fast 3.000 Menschen den Weg ins Stelenfeld. Auf 116 Seiten sind erstmals beeindruckende Aufnahmen aus faszinierenden Perspektiven der Musiker und Besucher des Konzerts zu sehen. Durch einen kurzweiligen Einblick wird der Leser an die Entstehungsgeschichte Deutschlands bekanntestem und wichtigsten Denkmal herangeführt, die im Konzert am 09. Mai 2008 ihren Höhepunkt findet. Dem Buch gelingt die Dokumentation des Spagats zwischen historischer Verantwortung und notwendiger zeitgemäßer Kommunikation und Erinnerungskultur nachfolgender Generationen.
Mit dem Kauf des Buches unterstützen Sie die Arbeit vom Förderkreis Denkmal e.V., vom Kaufpreis gehen 5 Euro in gemeinnützige Projekte wie den "Raum der Namen" in der Dauerausstellung unter dem Holocaust Denkmal. Eines der langangelegten Spendenprojekte des Förderkreises. Hier bestellen: Vor dem Verstummen, Konzert im Denkmal Gebundenes Buch – 1. Dezember 2018: 


Ein halbes Jahr nach der Gürtel-Attacke auf zwei Kippa-tragende Israelis ist Janina Levy für ihr beherztes Eingreifen ausgezeichnet worden.

vlnr: Lea Rosh, Preisträgerin Janina Levy, Dr. Gideon Joffe

Als ein junger Mann im April 2018 mit einem Gürtel attackiert wurde, weil er eine Kippa trug, schritt sie ein, vertrieb die Täter und kümmerte sich um das Opfer. Dafür erhält Janina Levy den Preis für Zivilcourage.
-> mehr



Der Raum der Namen

Sechs Millionen ermordete Menschen - eine Dimension, die sich niemand wirklich vorstellen kann. "...erst das Vergessen vollendet die Vernichtung der Opfer!"
Unsere "Raum der Namen Botschafter" Anne Will, Iris Berben, Ministerpräsidentin des Saarlandes Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, Gerd Wameling, Ulrich Matthes und Prof. Dr. Peter Raue setzen sich ein für die Spenden-Kampagne "NIE AUFHÖREN ANZUFANGE! . Denn Ziel ist es, Spendengelder für die Erstellung weiterer  Hör-Biographien für den "Raum der Namen" zu ermöglichen. Die Erstellung einer Hörbiografie kostet je nach Rechercheaufwand rund 80-120 €   mehr...

Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Trautenaustrasse 14
10717 Berlin

Verantwortlich: Lea Rosh
Vereinsregister-Nr.: 10262B
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
E-Mail: info@holocaust-denkmal-berlin.de
http://www.holocaust-denkmal-berlin.de

Tel.: +49 (0)30 28 04 59-60
Fax: +49 (0)30 28 04 59-63
Spendenkonto Berliner Volksbank eG
BLZ: 100 900 00
Konto: 2711
Empfänger: Förderkreis
Stichwort: Denkmal