Skip to main content

Eine Hörbiographie aus dem Raum der Namen

Vergessen Sie diesen Namen nicht!

Mojżesz Aspis

k.A., geboren 1924 in Lublin, ermordet 1942 in Majdanek (KZ)

Mojżesz Aspis wurde 1924 in Lublin geboren. Mitte September 1939 marschierte die Wehrmacht in die Stadt ein. Ende März 1941 errichteten die Besatzer ein Ghetto, in dem auch Mojżesz mit seiner Familie leben musste. Anfang April 1942 wurden die noch lebenden Lubliner Juden in ein kleineres Ghetto im Vorort Majdan Tatarski gebracht, in dem unerträgliche Bedingungen herrschten. Nach und nach verschleppte die SS die Ghettobewohner in das Konzentrationslager Majdanek und ermordete sie dort. Unter den Opfern war auch der 18-jährige Mojżesz Aspis.


Mojżesz Aspis was born in 1924 in Lublin. In mid-September 1939 the Wehrmacht marched into the city. At the end of March 1941 the occupiers created a ghetto, and forced Mojżesz Aspis to move there. In early April 1942 those Lublin Jews who had survieved up to then were taken to a smaller ghetto in the Majdan Tatarski suburb, where the conditions were unbearable. Gradually, the SS deported the people from the ghetto to the Majdanek concentration camp and murdered them there. Among the victims was the 18-years-old Mojżesz Aspis.